Samstag

Am Samstag haben wir mittags mit einigen Freunden der Familie und den Austauschschuelern Ania und Pedro(Brasilien) gegrillt und am Abend bin ich mit Paco, Ania und Pedro zu "La Feria" gegangen, dass ist eine Art riesige Kirmes, der man allerdings anmerkt das San Luis die Bundeshauptstadt ist, denn von einem Ende bis zum andern laeuft man bestimmt um die 15-20 Minuten.

Das Grillen war ne schoene Sache und es gab auch den ein oder andern coolen Spruch: "This is a horny Picture":P, aber insgesamt war das nichts besonderes ueber das ich hier jetzt schreiben muesste.

Von La Feria muss ich euch aber erzaehlen, denn das war echt beeindruckend und wenn ich mich nicht irre der zweitgroesste Vergnuegungspark/Kirmes auf dem ich je wahr.(Der groesste war der Jeredong Park in Brunei, der ist aber ganzjaehrig offen und La Feria nur 1 oder 2 Monate).
Das ganze ist grob in zwei Teile unterteilt, den mit den Attraktionen und den mit den Staenden und den verschiedenen Buehnen. Der Eingang liegt bei letzterem und dort ist eigentlich alles eher zivilisiert. Es gibt eine riesige Halle in der man so ziemlich alles Essbare findet was einem einfaellt, und zwar zu Spottpreisen. (3Hotdogs ein Euro usw.)

Dann gibt es eine Art Einkaufsstrasse mit Staenden zu beiden Seiten die alles verkaufen was man auf anderen Kirmessen(richtig so?) auch finden kann, und schliesslich die groesste Ansammlung an Staenden, eine riesige Ausstellungshalle, die locker ueber 100Meter und 30 breit ist. Die durchquert man in einer Art Schlangenlinie, immer umgeben von Staenden in denen man von Tshirts ueber Essen, Filme, Elektronikkram, jeglichem Alkohol, Schischas bis hin zu Piercings und Tatoos alles kaufen kann. Die Halle ganz zu durchqueren dauert wenn man sich beeilt so eine bis anderthalb Stunden, da die Gaenge durchgaengig zum Platzen mit Leuten gefuellt sind.
Der zweite Teil der Kirmes ist aber trotzdem der interessantere, gefuellt mit Spielen, Achterbahnen, einigen der krassesten ..... (wie nennt sich das denn? naja ihr werdet ja die bilder haben) die ich je gesehen habe und natuerlich Essenstaenden.

Zu den besten Attraktionen gehoerten ein 43 Meter hoher Stab, an dessen Enden jeweils 2 Sitze Ruecken an Ruecken haengen. Der Stab selber dreht sich wie ein Riesenrad, die Sitze sind beweglich gelagert, drehen sich also wenn man auf einmal frontal auf den Boden zurast auch noch
Die andere Top sache war eine Art liegendes Riesenrad, an dem ganz viele Gondeln mit einem Sitz festgemacht sind. Das Ding dreht sich total schnell, sodass man unangeschnallt fahren kann ohne sich zu bewegen. Der Witz kommt aber noch. Waehrend der Fahrt richtet sich das ganze naemlich immer weiter auf, bis es dann tatsaechlich wie ein Riesenrad faehrt, nur eben dass man immer in Drehrichtung schaut, und teilweise kopfueber faehrt.
Es gibt noch viel mehr geile Sachen dort, aber ich will ja auch noch ueber andere Dinge schreiben

Als wir dann so um 11:30 zuhause waren haben Paco, Ania und ich dann noch bis so um 4:30 Filme geschaut obwohl wir morgens schon um 6:45 aufstehen mussten, aber das kommt noch

Vermisse euch alle,
Fabian

26.8.07 03:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung